Friday, May 8, 2009

Ihr Kleines und Großes

Zhuangzi (365 - 290 v. Chr.) schrieb:

"Sie sagen: Ein guter Mensch wirft (auf andere Menschen) keinen zu
strengen Blick. Sie machen die Dinge nicht zur Voraussetzung der
eigenen Person. Sie halten das nicht für nützlich gegenüber der Welt.
Sie halten nach außen am Verbot von Angriffskriegen und an der
Abschaffung der Waffen fest, nach innen an der Besonnenheit gegenüber
den Leidenschaften. Das ist ihr Kleines und Großes, ihr Feines und
Grobes."

Deutsch von Karl Albert und Hua Xue (Chuang-tse: Die Welt, 1996)

曰:"君子不为苛察,不以身假物。"以为无益于天下者,明之不如己也。以禁攻寝兵为外,以情欲寡浅为
内。其小大精粗,其行适至是而止。