Tuesday, September 16, 2008

Unglückliche Sprachen

"... Die Entwicklungen, die wir in den heutigen Sprachen beobachten, sind von genau der gleichen Art wie die Veränderungen, die alle Sprachen seit Jahrtausenden durchmachen. Genau genommen sind die Kräfte hinter dem heutigen Sprachwandel nicht von denen zu unterscheiden, die in grauer Vorzeit die kunstvollen Strukturen
unserer Sprachen überhaupt erst geschaffen haben. Doch mit nahezu der gleichen Beständigkeit, mit der sich die Sprache ändert, werden Veränderungen von gelehrten Autoritäten als schädlich, verkehrt und gefährlich gekennzeichnet. ..."

Unglückliche Sprachen
Wohin man schaut, man sieht Verfall - ein Kommenar von Guy Deutscher

<http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/447463>